FTG FrMU18 MRZ19ankfurt – BC Gelnhausen 53:83

Die MU18 des BCG sicherte sich im letzten Spiel der Saison mit einem Sieg in Frankfurt den Titel. Man liegt zwar punktemäßig mit dem Verfolger aus Okarben gleich auf, hat aber im Vergleich das direkte Duell für sich entscheiden können und beansprucht damit den ersten Tabellenplatz für sich.

Zu Beginn der Partie waren nur 6 Spieler einsatzbereit – Im Laufe des ersten Viertels kamen noch vier Jungs aus der U16 hinzu, welche zuvor in ihrer Altersklasse aktiv gewesen waren. Damit besaß man einen breiten Kader und beste Voraussetzungen für die gewöhnliche Gelnhäuser Dominanz waren geschaffen.

Die ersten 8 Minuten verliefen ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Meter und überzeugten mit starken Wurfquoten aus dem Dreierbereich. Mit der Einwechslung der Big Men Anzinger, Timpel und Wintermeyer in der 9. Minute verschaffte man sich einen erheblichen Vorteil an den Brettern und stellte in der Defensive die Zone zu. Somit kam man zu einigen Ballgewinnen – ein 12 zu 0 – Run der Gäste festigte die Führung (16:24, 10.min). Im zweiten Spielabschnitt demontierten unsere Jungs den Gastgeber in allen wesentlichen Bereichen. Man war überlegen im Rebound-Duell, der Defensivarbeit und die Offensive lief wie eine gut geölte Maschine. Damit vergrößerte der BCG sukzessiv seinen Vorsprung und erarbeitete sich einen wohlverdienten Pausenstand von 29:49. Trotz der aufkommenden Euphorie, so nah vor dem Titelgewinn zu stehen, sollte weiterhin der Fokus auf das Spiel gelegt und die Konzentration aufrechterhalten werden. Nach anfänglicher Schwächephase fand der Tabellenführer zu seinem Rhythmus zurück – in diesem Zeitraum glänzten vor allem die großgewachsenen Säulen des BCG. Aus diesem Grund konnte man den Kontrahent FTG Frankfurt durch die Defense in die Schranken weisen und erstickte jegliche Hoffnung auf eine Aufholjagd. Da die Partie bereits vor dem Start des letzten Viertels nahezu entschieden war (39:66 nach 30 Minuten), schickte Coach Dorsey die Bankspieler auf das Parkett und schenkte ihnen Vertrauen. Aus diesem Umstand heraus war es schlussendlich erfreulich, dass trotzdem kein spielerischer Bruch zu bemerken war. Somit gewann der BCG sein letztes Match der Spielzeit gegen die FTG Frankfurt mit 53:83.

Mit einer Bilanz von 14 zu 2 Siegen und der ligaweit besten Korbdifferenz erreicht die Mannschaft das zweite Jahr in Folge das Saisonziel – nämlich der Titel im Ligabetrieb. Doch noch ist der Hunger nach mehr vorhanden. Denn: Zum Abschluss nimmt die MU18 noch Anfang April an einem Turnier teil, bei dem sie sich mit den Meistern der anderen Bezirksligen messen wird.

Es spielten:

Dennis Kirsch (23), Frederik Fehl (13), Louis Geimer (13), Kevin Magel (11), Beni Anzinger (8), Constantin Scheffler (5), Kaan Timpel (4), Felix Köstler (3), Jan Wintermeyer (3)

MU18.Spielplan

MU18.Ergebnisse

10.03 | 17:00 FTG Frankfurt  vs.  MU 18 I 53:83
24.02 | 18:00 MU 18 I  vs.  TG Hanau 79:72
10.02 | 16:00 TSG Oberursel  vs.  MU 18 I 51:76
03.02 | 13:30 MU 18 I  vs.  TV Idstein 79:51
27.01 | 14:00 Makkabi Ffm  vs.  MU 18 I 81:72
20.01 | 13:30 MU 18 I  vs.  TSG Sulzbach 82:56
16.12 | 14:00 Alzenau/ Mühlheim  vs.  MU 18 I 41:79
08.12 | 15:00 TV Okarben  vs.  MU 18 I 79:75
02.12 | 12:00 MU 18 I  vs.  Baskets Limburg 102:70
25.11 | 18:00 MU 18 I  vs.  FTG Frankfurt 79:44