Damen – Aschaffenburg 56:52

Am vergangenen Sonntag kam es in der heimischen Herzbachhalle zum Duell der beiden Kellerkinder der Landesliga Süd. Gelnhausen als Tabellenvorletzter empfing den Tabellenletzten aus Aschaffenburg. Ein richtungsweisendes Spiel im Abstiegskampf, entsprechend motiviert gingen beide Mannschaften dieses Duell auch an.

Den Gelnhäuser Damen gelang der bessere Start in die Partie. In der Verteidigung zwar noch nicht ganz auf der Höhe, lief es im Angriff für die BCGlerinnen zunächst mehr als rund. Die Hausherrinnen lagen schnell mit 8:0 in Führung. Doch die Gäste aus Aschaffenburg nutzten die Löcher in der Gelnhäuser Verteidigung konsequent aus und kamen mit zwei schnellen Dreipunktwürfen zum 8:8 Ausgleich. Die Hausherrinnen ließen sich davon aber nicht beeindrucken und attackierten weiter mutig den gegnerischen Korb. Mit 22:10 ging es in den zweiten Spielabschnitt und hier konnten die BCGlerinnen ihre Führung sogar auf 29:15 ausbauen. Nach einer Aschaffenburger Auszeit war auf einmal ein Bruch im Gelnhäuser Spiel. Den Gästen dagegen gelang in dieser Phase ein 12:2 Lauf, Gelnhausen „rettete“ eine 36:29 Führung in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel waren es dann die Aschaffenburger, die das Geschehen bestimmten. Die Gelnhäuser Führung schmolz Punkt um Punkt. Und eine Minute vor der Viertelpause war das Spiel sogar wieder ausgeglichen (41:41 – 29. Minute). Doch im Gegenangriff gelang den BCGlerinnen noch ein Dreipunktewurf und somit gingen sie mit 44:41 in den Schlussabschnitt.

Und hier schien es zunächst so, als hätten die Hausherrinnen zumindest offensiv wieder alles im Griff. Mit zwölf Punkten in Folge und dem zwischenzeitlichen 56:43 schien die Partie bereits entschieden. Doch wie bereits zu Beginn der Partie fühlten sich die BCGlerinnen wohl schon zu sicher. Aschaffenburg probierte es gegen Ende der Partie noch einmal mit einer aggressiven Mann-Mann-Verteidigung und hatte damit auch Erfolg. Auf Seiten der Gelnhäuser brach auf einmal Hektik aus und so wurde es in den Schlussminuten noch einmal unnötig spannend.

Es spielten: Blank (20), Ungermann (11), Schade (6), Zahn (6), Lennemann (4), Kraushaar (3), Faß (2), Leistenschläger (2), Leutnant (2), Gabriel, Geimer, Kuznik

Damen.Spielplan

25.01 | 16:00 TG Rüsselsheim  vs.  Damen I    
02.02 | 15:30 Damen I  vs.  TG Hochheim    
16.02 | 13:30 SG Weiterstadt  vs.  Damen I    
01.03 | 15:30 Damen I  vs.  HTG Bad Homburg    
15.03 | 10:00 TV Langen  vs.  Damen I    
21.03 | 12:00 Damen I  vs.  FTG Frankfurt    

Damen.Ergebnisse

19.01 | 15:30 Damen I  vs.  BSG Darmstadt-Roßdorf 39:72
14.12 | 14:00 TV Heppenheim  vs.  Damen I 80:40
08.12 | 15:30 Damen I  vs.  BC Neu-Isenburg 61:49
01.12 | 15:00 FTG Frankfurt  vs.  Damen I 50:56
24.11 | 15:30 Damen I  vs.  TV Langen 55:67
16.11 | 16:30 HTG Bad Homburg  vs.  Damen I 86:34
10.11 | 15:30 Damen I  vs.  SG Weiterstadt 57:53
03.11 | 18:00 TG Hochheim  vs.  Damen I 66:48
27.10 | 15:30 Damen I  vs.  TG Rüsselsheim 42:39
20.10 | 12:00 BSG Darmstadt-Roßdorf  vs.  Damen I 78:57