…sagt der 1,98 Meter große, 17-jährige Patrick Almerothbcg ggg artikel logo

„ Basketball! Das ist mein Sport!“ berichtet Patrick Almeroth mit einiger Begeisterung in seinen Augen und seiner Stimme. Er investiert in diversen Funktionen sehr viel Zeit in seinen Sport. So ist er multifunktional aktiv als Spieler der 1. Herrenmannschaft des BCG, darüber hinaus ist er mit seinen erst 17 Jahren noch spielberechtigt für die MU18, er hilft aus, wenn dies personell erforderlich ist, bei den Herren II, er begleitet das Traineramt der MU16II und seit 2015 ist er auch Basketball-Schiedsrichter.

„Und deshalb befinde ich mich im ständigen Kampf mit der Schule und meiner Mama!“, gibt er mit einem breiten, entspannten Lächeln zu Protokoll.

Patrick Almeroth wurde 1999 in Gelnhausen geboren und besucht derzeit das Berufliche Gymnasium (BG) in Gelnhausen, „Ethik ist für mich das interessanteste Fach und zum Fach Deutsch muss man mich eher zwingen“, gibt er freimütig zu.

Almeroth kam über die Sportarten Fußball, Tennis, Handball und American Football letztendlich zum Basketball. Im Herbst 2011 war es soweit. Sein älterer Bruder Christian (ebenfalls aktiver Spieler beim BCG) hatte ihn irgendwann mitgenommen in die Basketballhalle. Und ab da, war es um den damals 12-Jährigen Patrick geschehen. Der Basketball-Sport ließ ihn seither nicht mehr los…

Befragt, was nun das Besondere am Basketball sei, erklärt Almeroth, „es ist ein andauernder, dauerhafter Wechsel von Abwehr auf Angriff, von Angriff auf Abwehr, es ist während des Spiels praktisch keine Verschnaufpause möglich, es ist permanente physische Anstrengung.“ Almeroth absolviert pro Woche vier Trainingseinheiten á 90 Minuten, hinzu kommen in der laufenden Saison wöchentlich zwei Ligaspiele.

170211 PatrickDazu kommt sein zeitliches Engagement als Trainer, sowie ca. 6-7 Spiele, in denen er als Schiedsrichter fungiert. „Aber aus Zeitgründen werde ich hinsichtlich schulischer Pflichten wohl meine Schiedsrichtertätigkeit zurückfahren müssen.“

Welche sind seine basketballerischen Stärken? „Primär ist das mein unbedingter Einsatzwille für den Erfolg des Teams. Vielleicht auch meine Körpergröße und die damit verbundene physische Präsens.“ Und spielerische Schwächen? „Ich brauche mehr läuferische Schnelligkeit und ein besseres Ball-Handling.“ In der BBL drückt Patrick den Skyliners Frankfurt die Daumen und – um im Rhein-Main-Gebiet zu bleiben – ist er Fußball-Fan von Eintracht Frankfurt. Als sein sportliches Vorbild nennt er den Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel, „weil er trotz seines Erfolges und seiner Bekanntheit ein total normaler, bodenständiger und natürlicher Typ geblieben ist.“ Dass Patrick selbst ein natürlicher, ungezwungener Typ ist, beweist seine Antwort auf die Frage, was sein bisheriges, persönliches, sportliches Highlight war. Die überraschende Antwort: „Das war mein erster Einsatz, naja, Kurzeinsatz im Herren 1-Team in der Regionalliga. Aber genauer gesagt, mein eigentliches Highlight war, dass ich damals als Erster in die vollbesetzte Halle einlaufen durfte, das war wirklich ein tolles Gefühl!“

Zum Ausgleich, innerhalb seines gesunden Spannungsfeldes „zwischen Basketball, Schule und Mama“, hält er sich gerne in der Natur auf, am liebsten an der Kinzig. Entspannen kann er auch beim Motorrad fahren (125er-Honda) und beim Hören von Rap & Hip Hop und der Musik von Stevie Wonder und Billy Talent. Zu seiner Art und Weise Urlaub zu machen erklärt er, er sei „kein Hoteltyp, sondern eher ein Ferienhaustyp“. Gerne würde er mal Urlaub machen auf den Malediven, um ausgiebig zu tauchen bzw. schnorcheln. Oder einfach mit seiner Mutter in Irland einen Urlaub zu verbringen.

Patrick Almeroth hat sich fest vorgenommen, sein Abitur erfolgreich zu bestehen und dann eine Arbeit zu finden, die ihm Spaß macht. Als Basketballer beim BCG möchte er sich aus seinem derzeitigen Rookie-Status hocharbeiten, um irgendwann einmal in der Starting-Five zu stehen.

Almeroth mag mit Menschen umgehen, („ich glaube, ich kann mich gut in andere hineinversetzen“), merkt aber auch an: „Ich muss mit Kritik an meiner Person besser umgehen lernen.“ Er schätzt sehr den Wert der Unterstützung seiner Mutter, die Schule und Sport immer wieder wohlwollend in ein gutes Gleichgewicht bringt.

Patrick Almeroth: 17 Jahre, zur Zeit 1,98 Meter groß (vielleicht bald 2,00 Meter?)

Wir werden Ihn von Zeit zu Zeit ausmessen!  

Jugend.Spielplan

Senioren.Spielplan