SC Riedberg - WU18   49:52

Im vorletzten Spiel dieser Saison reisten die Gelnhäuser Mädels zum außer Konkurrenz spielenden Gegner aus Frankfurt Riedberg. Leider blieben die Gelnhäuserinnen von Beginn an unter ihren Möglichkeiten. Nach dem ersten Viertel stand es 10:10, zur Halbzeit führte Gelnhausen knapp mit 23:24 und ins letzte Viertel ging man mit einer Führung von 30:34. Leider gelang Riedberg zu Beginn des eigentlichen Schlussviertel ein 8:0 Lauf und sie führten mit 38:34.Das Spiel war bis hierhin von einigen unnötigen leichten Ballverlusten, unkonzentrierten Wurfabschlüssen und diskussionswürdigen Entscheidungen der Schiedsrichter geprägt.

Bis zur 36.Spielminute führte Riedberg mit 44:37. Gelnhausens Bank stand nun auf und feuerte die eigenen Spielerinnen lautstark an, während die Spielerinnen auf dem Feld endlich den entscheidenden 0:7 Lauf hinlegen konnten. Beim Schlusspfiff stand es somit unentschiedene 44:44.

In der Verlängerung ging es zunächst wieder gleichauf hin und her, bis Gelnhausen Einspruch einlegte, weil der Schiedsrichter nach einem Foul, die durch Teamfouls Gelnhausen zustehenden Freiwürfe nicht gewährte (eine Spielunterbrechung und Regelstudium des Schiedsgerichts war die Folge). Nach den daraufhin gewährten Freiwürfen stand es für Gelnhausen 47:48.

Leider machte Riedberg danach noch zwei Punkte, Gelnhausen hielt aber dagegen und machte noch einmal 4 Punkte. So gewannen sie verdient mit 49:52.

Es spielten: Charlotte Anzinger (2), Lea Böhler (14), Lena Desch (2), Melissa Kirch (2), Mia Frischmuth (7), Josie Michl (4), Lara Pillot (9), Liz Pitsch, Victoria Scheffler (2), Paula Weber (10).

WU 18 - SG Aschaffenburg/Eiche Offenbach   51:83

Die sehr junge Heimmannschaft (13-17Jahre) tat sich gegen eine altersbedingt außer Konkurrenz und extrem körperbetont spielende Gastmannschaft aus Aschaffenburg zunächst recht schwer.

Als jüngste Spielerin auf dem Feld ließ sich Victoria Scheffler davon aber überhaupt nicht beeindrucken und umlief die gegnerische Abwehr immer wieder überraschend. Sie überzeugte das gesamte Spiel durch viele tolle Aktionen und konnte mit 18 Punkten darüber hinaus ihre persönliche Bestleistung aufstellen.

In der zweiten Hälfte überzeugten die Gelnhäuserinnen durch ein hohes Tempo und hielten sich gegen die aufgrund von Alter und Größe überlegenen Gegnerinnen sehr gut. Teamgeist, Tempo und Spielwitz waren wieder eine Stärke der Gastgeber und so konnte man trotz der Niederlage erhobenen Hauptes den Herzbachdome verlassen.

Es spielten: Lea Böhler (7), Pauline Braune, Mia Frischmuth (6), Hannah Kalman, Melissa Kirch (2), Josie Michl (4), Johanna Müller, Liz Pitsch, Victoria Scheffler (18), Marlene Taubert (10), Paula Weber (4).

 WU18 -  MTV Kronberg 77:57 

Anfangs hatten die gelnhäuser Mädels Schwierigkeiten ein gutes Spiel gegen die Verteidigung der Gastmannschaft aufzubauen, doch das verbesserte sich mit der Zeit, sodass sie zur Halbzeit mit einem Abstand von 20 Punkten vorne lagen. Diese Differenz konnten die Spielerinnen bis zum Ende beibehalten.

  1. Michl (7), F. Leutnant(27), L. Böhler(25), S. Bullheller(2), C. Böhler(8), J. Michl(4), N. Kirch(2), M. Kirch(2)

WU18 - TV Wächtersbach  58:30

Am vergangenen Sonntag hatte die Wu18 ihr letztes Spiel in der Saison.

Die Gelnhäuser Mädels fanden zunächst gut ins Spiel sodass sie das erste Viertel mit 17:4 gewonnen. Doch nach der Halbzeit holte die gegnerische Mannschaft auf. Trotz vieler Fehlpässe und ein wenig Schwierigkeit in der Defense konnte die Wu18 am Ende das Spiel 58:30 gewinnen.

L.Böhler(15), C. Böhler(4), L. Michl(6), J. Michl, N. Kirsch(2), P. Braune(6), S. Bullheller(4), R. Scheffler(12), F. Leutnant(7)

SG DJK Aschaffenburg-Offenbach - WU18   90:77

Am vergangenen Samstag musste die WU18 ihre erste Niederlage mit nach Hause nehmen.

Anfangs konnte das Team noch gut mit den Wild Cats mithalten. Leider kam es immer häufiger zu vielen Fehlpässen und falschen Entscheidungen. Trotzdem schaffte der BCG es immer wieder zurück ins Spiel und ließen es im 4. Viertel nochmal eng werden.

Dennoch ließ die Konzentration der Mädels immer mehr nach und die Gegner vergrößerten den Punkteabstand. Aufgrund häufiger Probleme beim Kampfgericht, vor allem des Schiedsrichters, war ein erfolgreiches Spiel nicht möglich.

WU18 - SC Riedberg 89:20 


Böhler C. (13), Böhler L. (23), Kirch M. (2), Kirch N. (8), Leutnant (16), Michl J. (8), Michl L. (9), Scheffler R. (10)

WU18 - SC Riedberg  65:29

Das letze Spiel der Heimsaison konnten die BCGlerinnen entschieden für sich gewinnen. Von Beginn an dominierten die acht Spielerinnen das Spiel, durch eine starke Defense, sowie eine souveräne Offense.
Bereits im ersten Viertel setzte sich der BCG mit 18:6 ab. Auch die drei folgenden Viertel gewannen sie deutlich, sodass es zu einem Endpunktestand von 65:29 kam.
Lynn Michl, Ricarda Scheffler und Lea Böhler
erzielten zusammen 53 Punkte, was von einer starken offensiven Leistung zeugt.
Besonders Lynn Michl konnte durch ihre hohe Dreierquote überzeugen.
Coach Dorsey zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ausgang des letzten Saisonspiels.

Lea Böhler (19), Ricarda Scheffler (18), Lynn Michl (16), , Melissa Kirch (6), Cara Böhler (3), Pauline Braune (2), Svenja Bulheller (1), Noemi Kirch

Jugend.Spielplan

Jugend.Ergebnisse

Legende:
Z - Zeit geändert
HP - Hessenpokal MU 18 | 2016

Ergebnisse