MU 14 II vs. SG Alzenau/Mühlheim - 16:74

Ein katastrophales Spiel leistete sich die MU14 II des BCG beim Heimspiel gegen Alzenau/Mühlheim. Motiviert durch die bisherigen Spiele, die man entweder deutlich gewonnen oder nur knapp verloren  hatte, wollte man das letzte Spiel vor der Winterpause mit einem Sieg abschließen. Doch es sollte alles völlig anders laufen. Durch schlechte Pässe, viele unnötige Fehler und Unordnung in der Verteidigung machte man den Gegner stark. Alzenau/Mühlheim hatte leichtes Spiel. Geschickt ließen sie den Ball laufen, wie es ihnen gefiel, während Gelnhausen in der gesamten ersten Halbzeit nichts gelang. So lag man zur Halbzeit bereits deutlich zurück (8:37).

Wer dachte, nach der Halbzeit würde es besser werden, sah sich getäuscht. Obwohl sich die Gelnhäuser Nachwuchsspieler nicht entmutigen ließen und sie das Spiel ordentlich zu Ende bringen wollten, gelang einfach nichts, was man sich vorgenommen hatte. So verlief die zweite Hälfte des Spiels wie die erste und der Sieg ging auch in dieser Höhe verdient nach Alzenau/Mühlheim.

In der Winterpause muss sich die MU14 II neu ordnen und sich wieder auf ihre alten Stärken besinnen.

BCG: Sven Dudene (4), Hendrik Eiler (4), Ben Sahler (4), Leander Heinz (2), Jan Wintermeyer (2), Nico Jäger, Moritz Koch und Lars Petscha