Bereit für die nächste Herausforderung

BCG-Neuzugang Eric Kytka schwärmt von seinem neuen Club

Basketball (fdo). Der BC Gelnhausen hat sich vor dem Saisonstart die Dienste von Small Forward Eric Kytka gesichert, der zuletzt das Trikot des TV Goldbach trug. Schon jetzt zeigt sich der 20-Jährige begeistert von seinem neuen Club und brennt darauf, einen nächsten Entwicklungsschritt zu machen.

„Der Kontakt zum BCG kam über Griffin Bauer, wir sind seit der weiterführenden Schule beste Freunde“, offenbart der 1,93 Meter große Kytka. Schon im letzten Jahr versuchte Bauer, den Small Forward an die Kinzig zu locken – ohne Erfolg. „Ich wollte meine Mannschaft noch ein weiteres Jahr unterstützen“, erklärt der 20-Jährige und fügt nicht ohne Stolz hinzu: „Diese Saison sind wir dann in die erste  Regionalliga aufgestiegen.“

Klarer Anspruch: Vorne mitspielen!

Nun ist Kytka bereit für die nächste Herausforderung und geht mit seinem neuen Club in der Oberliga an den Start. Trotz des Klassenunterschiedes schwärmt der Hanauer: „Im BCG-Team sind routinierte, gute Spieler dabei. Jonas Düring hat eine enorme Schnelligkeit in Richtung Korb, und Jonas Müller trifft jeden Wurf. Wow, ich bin begeistert.“ Auch in Erinnerung an das erste Kennenlernen findet der Small Forward lobende Worte. „Das Ankommen ging sehr schnell, denn die Mannschaft ist nett und hat mich gut aufgenommen.“ Gemeinsam mit den BCG-Mannen will er in der kommenden Saison „um  die oberen Plätze mitspielen“. Dass er weiß, wie man aufsteigt, hat der 20-Jährige bereits bewiesen und sieht bei den Barbarossastädtern „gute Chancen auf Spielzeit“.

Neben den mannschaftlichen Zielen hat der BCG-Neuzugang auch seine persönliche Ausbildung im Blick, will sich „menschlich weiterentwickeln“ und sich „eine Führungsrolle erarbeiten“. Umso wichtiger, „dass ich mich mehr traue, den Mund aufzumachen.“ Wenn es um seine technischen Qualitäten geht, ist der 20-Jährige hingegen selbstbewusst: „Obwohl ich groß bin, ist meine Schnelligkeit eine meiner größten Stärken. Außerdem habe ich einen guten Zug zum Korb, bin von der Drei-Punkte-Linie erfolgreich und gut in der Eins-gegen-eins-Defense.“ Sein Know-how gibt der angehende Sport- und Erdkundelehrer gerne weiter: In Goldbach wirkte Kytka nicht nur als Small Forward, sondern auch als Jugendtrainer. Diese Stelle gibt der Hanauer zwar ab September auf, leitet aber weiterhin eine Basketball AG am Albert-Einstein-Gymnasium in Maintal. Dennoch weiß Kytka auch um seine Schwächen und sieht besonders in seinem Mitteldistanzwurf Anlass zur Selbstkritik. „Da kann ich von Griffin Bauer viel lernen“, hat der Student seinen Teamkollegen zum Vorbild auserkoren.  Fest steht: Eric Kytka ist bereit für seine nächste Herausforderung und will in der neuen Saison mit dem BC Gelnhausen den mannschaftlichen und persönlichen Zielen hinterherjagen.

Herren I.Spielplan

Herren I.Ergebnisse

27.09 | 18:00 Herren I  vs.  ACT Kassel 93:84
19.09 | 20:00 MTV Giessen  vs.  Herren I 87:90
13.09 | 18:00 Herren I  vs.  Lich Basketball e.V. 91:77

Sponsoren