Oberliga: BC Gelnhausen – SKG Roßdorf 92:81 (44:40) 

Sechs Spieler zweistellig

Von Hagen Schneider

Basketball. Der BC Gelnhausen bleibt in der Oberliga das Maß der Dinge: Im Duell zweier bis dato ungeschlagener Teams setzten sich die Barbarossastädter souverän mit 92:81 gegen die SKG Roßdorf durch und verteidigten mit einer geschlossen starken Teamleistung die Tabellenspitze. Gleich sechs Spieler punkteten zweistellig, dazu kamen neun Zähler von Griffin Bauer.

Gelnhausen, mit den zuletzt kränkelnden Jonas Müller und Griffin Bauer zunächst auf der Bank, begann mit viel Energie und führte nach fünf gespielten Minuten mit 12:7. Dann allerdings ein Bruch im Spiel der Hausherren, Roßdorf kam ins Laufen und übernahm mit einem 11:0-Run die Führung (18:12). Der BCG hatte vor allem mit dem wurfstarken Roßdorfer Lukas Janott so seine Probleme. Dazu kam früh Foultrouble (Fehl bereits mit seinem dritten persönlichen Foul kurz vor Ende des ersten Abschnitts) sowie einige überflüssige Turnover von Freddy Fehl und Jan Bewersdorf. Die Konsequenz: Roßdorf führte nach Ende des ersten Viertels mit 26:19. „Wir haben nach unserem starken Beginn ein wenig gebraucht, um uns auf die Roßdorfer Shooter einzustellen“, meinte BCG-Coach Sven Blendin nach dem Spiel. „Dazu haben wir einfach zu viele Second-Chance-Points zugelassen und uns das Leben ein bisschen selbst schwer gemacht.“

Das erste Viertel sollte aber der einzige Abschnitt bleiben, den die Gäste gewannen. Denn mit Beginn von Viertel zwei übernahmen die Hausherren eindeutig das Kommando. Ein Dreier von Jonas Düring zum 29:29 glich das Match aus, beim 37:34 war Gelnhausen erstmals seit der Anfangsphase wieder vorne und geriet kein einziges Mal mehr in Rückstand. Scoringmaschine Jonas Müller kam in Abschnitt zwei immer besser ins Spiel und durfte öfter an die Linie. Es blieb aber weiterhin einigermaßen eng, auch weil Janott weiterhin regelmäßig traf. Mit einem 44:40-Vorsprung nahmen die Spieler ihr Pausengetränk zu sich.

In die zweite Halbzeit starteten die Gastgeber ähnlich stark wie am Anfang der Partie: Düring versenkte einen Dreier, Remiorz ließ einen Layup folgen, Gelnhausen hatte sich beim 52:42 erstmals einen zweistelligen Vorsprung erarbeitet. Dann begann die starke Phase von Luca Pillot. Mit einem Dreier des Forwards zum 71:61 beendete er das dritte Viertel und ließ zu Beginn des vierten Viertels sieben weitere Zähler folgen. Beim 78:61 acht Minuten vor Spielende war so etwas wie eine Vorentscheidung gefallen. Danach verkürzte Roßdorf den Vorsprung wenige Minuten vor Spiel-ende zwar noch einmal auf neun Punkte, doch der im Schlussviertel starke Griffin Bauer und Co. ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und brachten den am Ende ungefährdeten Sieg relativ locker nach Hause. Damit bleibt die weiße Weste des BCG unbefleckt, nach fünf Spielen stehen fünf Siege in der Bilanz. Coach Blendin hatte daher fast nur Lob für seine Jungs übrig:_„So macht das Spaß, wir waren heute wieder ungemein ausgeglichen.“

Das Trainerurgestein lobte auch insbesondere die Spieler, die nicht soviel gepunktet, aber trotzdem ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben. „Moritz Birnkammer und Freddy Fehl haben vor allem in der zweiten Halbzeit in der Defensive einen Superjob gemacht.“ Zudem bekam Luca Pillot ein Sonderlob: „Seine starke Phase war mitentscheidend, es freut mich einfach riesig, dass wir jede Woche andere Spieler haben, die sich in den Fokus spielen.“ Was dafür sorgt, dass der BCG für die Gegner nur schwer auszurechnen ist. So reicht es nicht, Leistungsträger wie Müller oder Düring aus dem Spiel zu nehmen, um Gelnhausen zu schlagen. Sechs Spieler, die zweistellig punkteten, dazu Bauer mit neun Zählern – geschlossener kann man als Team kaum auftreten. Nächsten Samstaggastiert der BCG in Wiesbaden und will dort den sechsten Sieg im sechsten Saisonspiel einfahren.

Statistik

BCG: Bewerdorf (14), Remiorz (15), Düring (15), Müller (14), Köchling (3), Pillot (11), Bauer (9), Birnkammer, Cevik (11), Fehl (1).

Herren I.Spielplan

Herren I.Ergebnisse

21.05 | 18:00 Herren I  vs.  Gießen Pointers 104:101
19.05 | 20:00 Herren I  vs.  BC Neu-Isenburg 69:66
14.05 | 19:00 ACT Kassel  vs.  Herren I 77:100
08.05 | 18:00 Herren I  vs.  MTV Giessen 83:72
30.04 | 17:15 SKG Rossdorf  vs.  Herren I 87:89
10.04 | 18:00 Herren I  vs.  BC Marburg 20:0
02.04 | 20:00 BC Neu-Isenburg  vs.  Herren I 67:64
27.03 | 18:00 Lich Basketball e.V.  vs.  Herren I 75:101
12.03 | 20:15 Krofdorf- Gleiberg  vs.  Herren I 78:77
05.03 | 16:00 BC Marburg  vs.  Herren I 66:67